Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lassen wir die Puppen tanzen!

Beginn des Puppenspielprojekts der Theater- AG am Veit- Ludwig- von Seckendorff- Gymnasium Meuselwitz
Am 29.10.2017 begann für die Mitglieder der Theatergruppe im Rahmen unserer Ganztagsschule die Arbeit am Thema Puppenspiel. Wir machten uns zu ungewöhnlicher Zeit, an einem stürmischen Sonntag,  gemeinsam mit unserer Leiterin Frau Bayer und den uns fahrtechnisch unterstützenden Muttis Frau Schmidt und Frau Tschischgale, vielen herzlichen Dank, auf den Weg nach Gera zur "Bühne am Park", um das Stück "An der Arche um acht" von Ulrich Hub zu besuchen.
Mit drei Pinguinen und einer Taube begaben wir uns auf die Arche Noah, um eine spannende, lustige und unterhaltsame Fahrt zu erleben.
Wer ist Gott? Wo ist er? Wie sieht er aus? Und vor allem: Gibt es ihn überhaupt? Diese Fragen stellten sich die Hauptakteure und regten damit das Publikum zum Mitdenken an.
Von der schauspielerisch sehr interessanten Variante der uns gezeigten Form des Puppenspiels waren wir begeistert und gehen jetzt hochmotiviert an die eigene Projektarbeit.
Unterstützt werden wir fachlich von der Puppenspielerin Franziska Merkel aus Leipzig und finanziell von der Stiftung Ravensburger Verlag Kunstklasse.

Theater- AG der Ganztagsschule 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. November 2017 um 21:04 Uhr
 

Unterricht mal anders

Am 19.Oktober 2017 gingen wir Schüler der Klasse 5b vom Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium in Meuselwitz wie jeden Morgen zur Schule. Keiner wusste, dass unsere Deutschlehrerin für die ersten zwei Schulstunden einen Besuch in der Stadtbibliothek organisiert hatte.
Gleich zu Beginn der ersten Stunde liefen wir los. Nach unserer Ankunft wollten alle sofort anfangen, sich umzuschauen und zu lesen, doch zunächst gab es eine Einweisung und viele Informationen, z. B., dass es in der Bibliothek ca. 8000 Medien gibt, davon stehen 6000 Bücher zur Ausleihe bereit.
Dies bedeutet also, in einer Bibliothek gibt es nicht nur Bücher, sondern auch Filme, DVDs, CDs, Spiele  und Zeitschriften.
Wir durften die Bücher nicht nur lesen, sondern natürlich auch nach bestimmten Kriterien suchen und wieder in die Regale einräumen. Es gab viele verschiedene Ideen, wie man die Bücher wohl einsortieren könnte, z.B. nach dem Alphabet, nach Themen, nach dem Inhalt oder nach den  Schriftstellern.
Wir stellten fest, dass in der Kinderabteilung die Bücher nach Themen und bei den Erwachsenen alphabetisch nach Schriftstellern eingeordnet sind.
Einige von uns haben sich, da sie bereits Mitglied der Bibliothek sind, gleich ein Buch ausgeliehen, andere wollen nun auch unbedingt Mitglied werden, da die Bibliothek über ein wirklich umfangreiches Medienangebot verfügt.

Es war für uns alle ein schöner Besuch in der Bibliothek und wir bedanken uns recht herzlich bei der Leiterin Frau Grundmann, die uns mit interessanten Informationen über Ihre Einrichtung und natürlich auch rund ums Buch versorgt hat.

Anna Wendenburg, 5b

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Oktober 2017 um 20:15 Uhr
 

"Goethe und die Frauen"

Sie hießen Charlotte, Friederike, Faustina oder Amalia und Johann Wolfgang von Goethe war ihnen allen verfallen. Das "Kolorit"-  Ensemble aus Zeitz nahm die 10. und 11. Klassen im Rahmen des Deutschunterrichtes mit, auf eine Reise durch das Leben des großen Dichterfürsten. Goethe, der von Benjamin Butzke gespielt wurde, lernte unter anderem in Leipzig, Frankfurt oder auch Weimar zahlreiche Frauen kennen und lieben. Mit humorvollen Texten und originalen Gedichten und Briefen bekamen wir auf lebendige Art und Weise einen Einblick in das turbulente Leben des Klassikers der deutschen Literatur. Die passende musikalische Begleitung durch Thomas Volk am Klavier und gesangliche Unterstützung von Rotraud Denecke, die gleichzeitig auch die Frauen Goethes verkörperte,  verwandelten die Aula unseres Gymnasiums mit nur wenigen Kostümen und Requisiten zu einer das Programm unterstützenden Kulisse. Es war ein sehr gelungener Einstieg in die Herbstferien für uns Schüler des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums Meuselwitz, unser Dank gilt daher unseren Deutschlehrerinnen Frau Bayer, Frau Schroth und Frau Frost für die Organisation sowie den drei Schauspielern für ihre kurzweilige Darbietung des Kabinettspieles.

Marie Werner, A19/1
 

 

CyberMentor - Mentorinnen begeistern Mädchen für MINT!



CyberMentor
ist Deutschlands größtes E-Mentoring-Programm für Mädchen in MINT. Schülerinnen der 6. bis 12. Klasse werden ein Jahr von einer persönlichen Mentorin begleitet, die als Rollenvorbild zu MINT-Aktivitäten anregt und Hinweise zur Studien- und Berufswahl gibt.
CyberMentor ist ein "Komm, mach MINT."-Projekt des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. September 2017 um 17:26 Uhr
 
Banner
Banner