Tag der offenen Tür - September 2017

Zum diesjährigen Tag der offenen Tür konnten wir erheblich mehr Gäste begrüßen.als im Vorjahr. Eltern und zukünftige Schüler informierten sich über unsere Schule und ehemalige Schüler frischten Erinnerungen auf.
In beiden Schulhäusern zeigten die Gymnasiasten verschiedener Jahrgänge mit den Fachlehrern Ergebnisse ihrer Arbeit des letzten Schuljahres, luden zum Basteln, Raten und Probieren ein.

Unser Dank gilt allen Eltern und Schülern, die zum Gelingen des Tages beitrugen.  

 


 

* Konflikte gehören dazu - Wir können sie lösen *

Konflikte entstehen immer, wo Menschen miteinander leben und arbeiten. So natürlich auch in der Schule, unabhängig vom Schultyp oder dem Alter der Lernenden. Um dort entstehende Streitigkeiten selbst lösen zu können, fand vom 21.bis 23. November 2016 in der Jugendherberge Windischleuba ein vom Jugendamt Altenburg organisierter Workshop statt. In ca. 20 Stunden erwarben ausgewählte Schüler aus dem Roman-Herzog-Gymnasium Schmölln, dem Veit-Ludwig-von-Seckendorff- Gymnasium Meuselwitz, der Regelschule Am Eichberg Schmölln und der Regelschule Gößnitz das notwendige Handwerkszeug, um mögliche Konflikte an ihren Schulen effektiv und nachhaltig beseitigen zu können.

Weiterlesen: * Konflikte gehören dazu - Wir können sie lösen *

Trommelorchester lässt dieTurnhalle erbeben

 Alle Schüler und Lehrer unseres Gymnasiums wirkten am 17.08.2016 gemeinsam in einem Drumcircle und ließen aus der Meuselwitzer Turnhalle, auf dem Rathenauplatz, Trommelklänge ertönen. Gemeinsam mit unserer Kulturagentin Katja Bernhardt und dem Künstler Andy Schulze gestalteten wir den Auftakt für das  Programm "Kulturagenten für kreative Schulen". Für uns Schüler war dieser Tag eine echte Überraschung , da die Vorbereitungen äußerst geheim gehalten wurden und wir, ohne vorherige Informationen von unseren jeweiligen Lehrern nach dem Stundenklingeln plötzlich in die Turnhalle geführt wurden.
Gemeinsam Musik zu machen, hat den Schülern Spaß und Freude bereitet. Mit verschiedensten Instrumenten, wie den Djemben, Rasseln, Basstrommeln und anderen Schlaginstrumenten konnten die Fünf- bis Zwölfklässler sich versuchen.
In den nächsten drei Jahren werden wir an unserer Schule gemeinsam verstärkt daran arbeiten, Kultur zu entdecken, zu erleben und auch selbst zu gestalten.

Tara Lindner 9b
Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz

Fotos: J. Assel

Tag der offenen Tür - September 2016

„Ich begrüße Sie auf das Herzlichste zum Tag der offenen Tür an unserem Gymnasium.“ Mit diesen Worten empfing die Schulleiterin Frau Steinert zahlreiche Gäste, die sich im Foyer des Seckendorff-Gymnasiums versammelt hatten.
Neben interessierten Eltern, Lehrern und ehemaligen Schülern begrüßte sie auch eine Gruppe von Abiturienten, die vor 60 Jahren das Abitur an unserer Schule ablegten. Sie waren sehr neugierig,  was sich seitdem im Schulhaus verändert hat und staunten besonders  über das vielfältige Angebot an Schülerarbeiten, modernen Lehrmitteln und Experimenten in den Fachräumen  für  Physik, Informatik oder Chemie. Viel Spaß hatten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Akteure ob als Pantomime oder als „Kleiner Römer“.

Weiterlesen: Tag der offenen Tür - September 2016

Französisch-Schüler unserer 9. Klassen in Verdun - MDR Thüringen-Journal berichtet am 29.5.2016

Anlässlich der deutsch-französischen Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Schlacht um Verdun/Frankreich findet in Verdun vom 26.-30.5.2016 ein Jugendtreffen statt, an dem auch eine Thüringer Schulklasse teilnehmen wird.
Im Rahmen einer eingeschränkten Ausschreibung des TMBJS unter den Thüringer Schulen, die sich durch besondere Leistungen im deutsch-französischen Kontext auszeichnen, wurde hierfür unser Gymnasium ausgewählt.
Insgesamt 4000 deutsche und französische Jugendliche werden sich in diesen Tagen begegnen, ein anspruchsvolles pädagogisches Programm absolvieren und an der offiziellen Gedenkzeremonie am 29.Mai beim Beinhaus von Douaumont teilnehmen.
 
Liebe Schülerinnen und Schüler,
wir sind stolz auf euch und freuen uns mit euch. Wir wünschen euch viele schöne Erlebnisse, interessante Begegnungen und tiefe Einsichten in die Notwendigkeit der Erhaltung des Friedens und in die damit verbundene Verantwortung eines jeden Einzelnen.
Ganz herzlicher Dank gilt allen beteiligten Kollegen für die Vorbereitung der Begegnung.

Jutta Maria Steinert
(Schulleiterin)

Das MDR Thüringen Journal berichtete am 29.5. 2016 über den Festakt und die Vorbereitung unserer Schüler auf die Jugendbegegnung.