Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ein Tag in Leipzig

E-Mail Drucken PDF

Schulausflug der Klassen 7a und 7b

Am 2. und am 4. Dezember 2015 waren wir, die Klassen 7a und 7b, im Rahmen des Geschichtsunterrichts in Leipzig, um im Stadtmuseum etwas zur Stadtgeschichte zu erfahren. Im Geschichtsunterricht behandelten wir gerade mittelalterliche Lebensweisen.
Als wir in Leipzig auf dem Marktplatz angekommen waren, hatten wir noch ein wenig Freizeit, bevor das Museum öffnete und unsere Führung begann. Diese Zeit nutzten wir, um uns in der Stadt zurecht zu finden.
Während unserer Führung durch das Stadtmuseum erfuhren wir sehr viel über die Gründung der Stadt, wie sie damals ausgesehen hat und wie die Menschen lebten.

Zuerst hatte uns die Museumspädagogin an einem Modell die wichtigsten und berühmtesten Gebäude von Leipzig vor 850 Jahren erklärt. Anschließend haben wir auch das unterirdische Verlies besichtigt. Dort war es eng und dunkel. Die Museumspädagogin hat über Strafen und Foltermethoden berichtet und wir wurden über die Rechte im Mittelalter aufgeklärt. Wir merkten schnell, dass man damals sehr streng war und bei Kleinigkeiten bereits vor Gericht kam. Wir durften auch einige Geräte von damals anschauen und ausprobieren. Es war für uns zunächst lustig und dann stellten wir fest, dass die Methoden, mit denen die Menschen schon bei geringen Vergehen gequält und bestraft wurden, sehr schmerzhaft und grausam gewesen sein mussten. Alle waren froh in unserer heutigen Zeit zu leben.
Leider war die Zeit im Museum viel zu schnell vorbei. Das hieß aber nicht, dass unser Ausflug schon beendet war. Denn wir freuten uns schon riesig auf den Weihnachtsmarktbesuch. In drei bis vier Personengruppen machten wir uns selbstständig auf den Weg in die verschiedensten Richtungen. Es gab wirklich viel zu sehen. Stände mit Essen, Straßenmusiker und sogar selbst geschnitzte Figuren. Einige von uns kauften kleine Weihnachtsgeschenke.
Die Zeit war viel zu schnell vergangen  und wir mussten wieder zurück.
Es war für uns ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag in Leipzig!

 



Mari Lili Simon Kl. 7a

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. Dezember 2015 um 17:00 Uhr  
Banner
Banner