Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Abi 2021 - Klassenfahrt nach Berlin

E-Mail Drucken PDF

Am Montag, dem 23.10.2017, sind 45 Schüler der neunten Klassen mit vier Lehrern bis zum Freitag, den 27.10.2017, nach Berlin auf Klassenfahrt aufgebrochen. Wir haben uns um 9 Uhr am Meuselwitzer Busplatz getroffen. Alle waren schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf die bevorstehenden Tage. Nach knapp 3 Stunden Busfahrt sind wir endlich in unserer Jugendherberge am Wannsee  angekommen. Nachdem dann alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es gleich mit einer 8km langen Wanderung um den Wannsee los.  Die Besichtigung der Liebermann-Villa am Wannsee haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Dort wurden uns Haus und Garten gezeigt und dabei erfuhren wir gleichzeitig eine Menge Wissenswertes über das Leben von Max Liebermann. Als wir am Abend wieder in unserer Unterkunft waren, gab es erst mal ein stärkendes Abendbrot.

Am nächsten Tag trennten sich unsere beiden Klassen. Am Vormittag besuchte die 9a das Technikmuseum. Dieses präsentiert die Geschichte der Verkehrs-, Produktions-, Kommunikations- und Energietechniken in mehreren Abteilen. Währenddessen ging die 9b ins Gruselkabinett ,,Berliner Dungeon“. In diesem wird auf eine gruselige Art und Weise die frühere Geschichte von Berlin und seinen Mythen erzählt. Für manche war es eine sehr schaurige Angelegenheit. Nachmittags trafen wir uns alle wieder zum Graffiti-Kurs. Zuerst holten wir uns kreative Anregungen und dann suchte sich jeder Schüler eine Schablone aus und gestaltete mithilfe von Spraydosen sein eigenes Bild. Uns hat es viel Spaß bereitet und es war auch sehr interessant zu sehen, wie die verschiedenen Sprühtechniken funktionieren.  Abends ging es mit der S-Bahn ins Improvisationstheater ,,Ohne Note“. Diese Aufführung war nicht einstudiert sondern wurde spontan von den Schauspielern und den Ideen der Schüler improvisiert. Es war sehr unterhaltsam und das Mitgestalten hat allen gut gefallen.Am Mittwoch ging die Klasse, die noch nicht im Museum bzw. im Dungeon war, zu dem jeweiligen anderen. Danach wurde Berlins Zentrum unsicher gemacht. Wir liefen alle Attraktionen von Berlin ab und besuchten das Mauermuseum.

Donnerstags fuhren wir wieder mit der Bahn ins Zentrum und konnten Fotos von allen Sehenswürdigkeiten Berlins machen wie z.B. vom Brandenburger Tor, dem Reichstag oder dem Fernsehturm. Nachmittags bekamen wir alle Zeit, um uns Souvenirs zu kaufen. Am Abend ging es in die Disco ,,Matrix“. Dort genossen wir beim Tanzen die tolle Musik und ließen unseren letzten Abend mit Party ausklingen.
Nun war auch schon der letzte Tag angebrochen und die Koffer mussten gepackt werden. Mit dem Bus ging es dann nach dem Frühstück  wieder zurück Richtung Heimat.

Für uns war es eine unvergessliche und erlebnisreiche Woche, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir bedanken uns bei unseren Lehrern, die uns diese Reise ermöglicht und organisiert haben.

Von Jasmin Donner und Marie Theinert

 
Banner
Banner