Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Lernen am anderen Ort

Zu Gast bei den Nörgelsäcken

E-Mail Drucken PDF

Am 9. April besuchten die neunten Klassen im Rahmen des Unterrichts "Darstellen und Gestalten" die  ,,Nörgelsäcke“ im Kaberett Gößnitz. Zuerst bekamen wir vom Leiter Markus Tanger eine kleine Einführung zum Kabarett im Allgemeinen. Außerdem zeigte man uns ein paar Kostproben aus dem Programm. Danach durften wir hinter die Kulissen schauen und anschließend teilten wir uns in zwei Gruppen. Die eine überlegte sich selbst ein paar kleine Texte, die man aufführen könnte und die andere übte, einen Text vorzutragen. Am Ende zeigten wir uns gegenseitig unsere Arbeitsergebnisse. Wir alle mussten viel lachen und konnten uns teilweise die Tränen nicht verkneifen. Es hat allen viel Freude bereitet, selbst einmal aktiv zu werden.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Bayer und bei Frau Schmidt, die unsere Klassen betreut haben, und bei den Nörgelsäcken, die sich extra Zeit für uns genommen haben.

Jasmin Donner 9b

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. April 2018 um 16:23 Uhr
 

Hastings 2018

E-Mail Drucken PDF

Erste Impressionen von der diesjährigen Sprachreise der Klassenstufe 7 nach Hastings:

Montag, 05.03.2018
Meuselwitz - Fährüberfahrt Calais-Dover -  Hastings

Dienstag, 06.03.2018

Sprachunterricht - Hastings Guided Walk

Mittwoch, 07.03.2018

Stadtrundfahrt London (auf den Spuren von Harry Potter) - London Transport Museum

 

Donnerstag, 08.03.2018

Herstmonceux Scienes Centre - Eastbourne / Birling Gap (Spaziergang an der Küste) - Hastings Tea and Deportment

Freitag, 09.03.2018

Themsefahrt Greenwich-Westminster - Workshop „Unser Globe“ at Shakespeare’s Globe Theatre - Abendbrot in der O2-Arena

Fotos:H. Müller, J. Noth

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. März 2018 um 10:40 Uhr
 

Englische Weihnachten mit Jamie

E-Mail Drucken PDF

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien hatte Frau Assel unseren Fremdsprachenassistenten Jamie Armstrong für zwei besondere Englischstunden eingeladen. Er erklärte uns, wie man Weihnachten in England feiert, wobei  wir einige Unterschiede zu Deutschland feststellten. Danach spielten wir das Spiel „Pass the parcel“. Wir haben uns in einem Kreis gesetzt und uns ein Geschenk, das mit mehreren Schichten Papier eingepackt war, herumgegeben. Nebenbei lief die Musik und wenn sie stoppte, musste derjenige, der das Geschenk gerade in der Hand hielt, eine Schicht von dem Geschenkpapier abreißen. Unter jeder Schicht stand eine Aufgabe, die wir lösen sollten. Es waren Fragen zum englischen Weihnachtsfest. Wenn wir die richtige Antwort hatten, bekamen wir eine Süßigkeit. Das gefiel uns sehr gut. Nach dem Spiel überraschten wir Jamie mit typisch englischen Christmas Crackern, die wir in einer Englischstunde zuvor gebastelt hatten. In den Crackern waren Süßigkeiten. Jeder musste an einem der beiden Enden ziehen und derjenige, auf dessen Seite die Leckerei  herausfiel, bekam sie. Das hat natürlich großen Spaß gemacht und Jamie war sogar ein bisschen gerührt wegen unserer Überraschung.
Jamie hat uns gezeigt, dass das Weihnachtsfest in England sehr fröhlich begangen wird. Wir möchten uns bei ihm für die liebevolle Vorbereitung und Durchführung seiner Weihnachtsstunden herzlich bedanken.

Kimi Müller im Namen der 6a

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 21:50 Uhr
 

Cook@School am Gymnasium Meuselwitz

E-Mail Drucken PDF

Endlich war es soweit. Das Eventteam von Sodexo kam samt mobiler Küche und frischen Lebensmitteln zum ersten Mal in das Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium in Meuselwitz.

Im Vorfeld durften die Schüler aus einem Rezeptbuch, das Sodexo mit Kindern für Kinder entwickelt hat, wählen, welches Menü sie zubereiten möchten. Die Wahl fiel am auf Knollenkönig (Bunter Kartoffelauflauf mit Hähnchenbrustfilet).

Als Vorspeise gab es Eisbergsalat mit fruchtigem Joghurtdressing und ofenfrischem Baguette; ein leckerer Obstsalat mit Vanillequark und Schokostreuseln rundete das 3-Gänge-Menü ab. Gemeinsam mit der ganzen Gruppe wurde geschnippelt, gewürzt, gekocht und angerichtet – alles unter fachmännischer Anleitung eines Profikochs, der viele Tipps rund um Lebensmittel, schonende Zubereitung und ausgewogene Ernährung parat hatte. Trotz allen Wissens standen Kreativität und Spaß im Vordergrund, z. B. beim Sinnes-Parcours, einer Prise Knigge oder kreativer Tischgestaltung. Zum Abschluss ließen sich die Schüler und Gäste das Essen gemeinsam schmecken. Stolz nahmen die kleinen Kochlehrlinge auch ein Kinderkochbuch und ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme entgegen.

 

Abi 2021 - Klassenfahrt nach Berlin

E-Mail Drucken PDF

Am Montag, dem 23.10.2017, sind 45 Schüler der neunten Klassen mit vier Lehrern bis zum Freitag, den 27.10.2017, nach Berlin auf Klassenfahrt aufgebrochen. Wir haben uns um 9 Uhr am Meuselwitzer Busplatz getroffen. Alle waren schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude auf die bevorstehenden Tage. Nach knapp 3 Stunden Busfahrt sind wir endlich in unserer Jugendherberge am Wannsee  angekommen. Nachdem dann alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es gleich mit einer 8km langen Wanderung um den Wannsee los.  Die Besichtigung der Liebermann-Villa am Wannsee haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Dort wurden uns Haus und Garten gezeigt und dabei erfuhren wir gleichzeitig eine Menge Wissenswertes über das Leben von Max Liebermann. Als wir am Abend wieder in unserer Unterkunft waren, gab es erst mal ein stärkendes Abendbrot.

Am nächsten Tag trennten sich unsere beiden Klassen. Am Vormittag besuchte die 9a das Technikmuseum. Dieses präsentiert die Geschichte der Verkehrs-, Produktions-, Kommunikations- und Energietechniken in mehreren Abteilen. Währenddessen ging die 9b ins Gruselkabinett ,,Berliner Dungeon“. In diesem wird auf eine gruselige Art und Weise die frühere Geschichte von Berlin und seinen Mythen erzählt. Für manche war es eine sehr schaurige Angelegenheit. Nachmittags trafen wir uns alle wieder zum Graffiti-Kurs. Zuerst holten wir uns kreative Anregungen und dann suchte sich jeder Schüler eine Schablone aus und gestaltete mithilfe von Spraydosen sein eigenes Bild. Uns hat es viel Spaß bereitet und es war auch sehr interessant zu sehen, wie die verschiedenen Sprühtechniken funktionieren.  Abends ging es mit der S-Bahn ins Improvisationstheater ,,Ohne Note“. Diese Aufführung war nicht einstudiert sondern wurde spontan von den Schauspielern und den Ideen der Schüler improvisiert. Es war sehr unterhaltsam und das Mitgestalten hat allen gut gefallen.Am Mittwoch ging die Klasse, die noch nicht im Museum bzw. im Dungeon war, zu dem jeweiligen anderen. Danach wurde Berlins Zentrum unsicher gemacht. Wir liefen alle Attraktionen von Berlin ab und besuchten das Mauermuseum.

Donnerstags fuhren wir wieder mit der Bahn ins Zentrum und konnten Fotos von allen Sehenswürdigkeiten Berlins machen wie z.B. vom Brandenburger Tor, dem Reichstag oder dem Fernsehturm. Nachmittags bekamen wir alle Zeit, um uns Souvenirs zu kaufen. Am Abend ging es in die Disco ,,Matrix“. Dort genossen wir beim Tanzen die tolle Musik und ließen unseren letzten Abend mit Party ausklingen.
Nun war auch schon der letzte Tag angebrochen und die Koffer mussten gepackt werden. Mit dem Bus ging es dann nach dem Frühstück  wieder zurück Richtung Heimat.

Für uns war es eine unvergessliche und erlebnisreiche Woche, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Wir bedanken uns bei unseren Lehrern, die uns diese Reise ermöglicht und organisiert haben.

Von Jasmin Donner und Marie Theinert

 


Seite 1 von 32
Banner
Banner