Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Polenmobil

E-Mail Drucken PDF

In der Projektwoche zum Thema „Die Welt ist bunt“ kam am Donnerstag, den 23.02.17 das Polenmobil zu uns an die Schule. Rainer aus Frankfurt/Oder und Ruth aus Frankfurt/Main brachten den beiden achten Klassen unser Nachbarland Polen etwas näher und gaben uns einen Einblick in die Sprache.
Am Anfang haben wir uns auf Polnisch vorgestellt und unseren Gästen drei Fragen beantwortet:      

     
Waren wir schon mal in Polen?
Kennen wir jemanden aus Polen?  
Und sprechen wir etwas Polnisch?
Die beiden hatten eine begehbare Landkarte von Polen und Deutschland mit, auf der man sehen konnte, dass Polen genauso viele Bundesländer (PL. województwo) wie Deutschland hat, nämlich 16. Auf der Karte konnte man auch erkennen, welcher Fluss durch Warschau fließt, die Weichsel. Über Warschau haben wir auch gesprochen.
Die wichtigsten Übersetzungen:

 

Deutsch Polnisch
Hallo/Tschüss Tscheschtsch
Wie heißt du? Jak masz na imie?
Ich heiße … Mam na imie…
Wie geht es dir? Jak sie masz?
Nicht so gut! Jako tako!
Schlecht! Zle!
Gut! Dobrze!
Danke! Dziekuje!
Bitte! Prose!

Warschau heißt in Polnisch Warszawa. Es ist die Hauptstadt von Polen und hat ca. 3 Millionen  Einwohner. Der Kulturpalast ist das Wahrzeichen von Warschau.
Wir haben auch kurz über die Geschichte Polens gesprochen: darüber,  dass Lech Walesa, am 14. August 1980, den Arbeiteraufstand  anführte und Polen damit zum Vorbild für viele andere Länder, auch  für Deutschland wurde.
Rainer und Ruth haben uns die Sprache und das Land vorgestellt, sie haben uns etwas über die Bundesländer in Polen erzählt und haben uns die Nachbarländer von Polen gezeigt.
Uns haben die beiden Stunden sehr gut gefallen, da wir mehr über ein Nachbarland erfuhren, was wir eigentlich gar nicht so beachten, obwohl es so nah ist. 


Melina Marschall, Klasse 8b





 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 01. März 2017 um 22:04 Uhr  
Banner
Banner