Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Neighbours and friends in the heart of Europe

E-Mail Drucken PDF

Eine erlebnisreiche Woche in Nordhausen

Neighbours and friends in the heart of Europe
Seit 14 Jahren findet ein Treffen zwischen Jugendlichen aus verschiedenen Regionen Europas statt, an dem ausgewählte und engagierte Schüler teilnehmen. In diesem Schuljahr wurden wir vorgeschlagen und auch angenommen.
Am Sonntag, dem 26.10.2014 begann für uns eine angenehme und erlebnisreiche Woche in Nordhausen. Nach der Anreise in der Jugendherberge Rotleihmühle und Besichtigung der Zimmer kam es zum ersten Treffen zwischen den Gastgebern und Gästen.

Die diesjährigen Vertreter des Landes waren wir, Thüringen, 13 Schüler aus dem ganzen Bundesland hatten die Ehre für 5 Tage ihre Region vorzustellen und weitere 3 kennenzulernen. Am Abend kamen die Ukrainer aus Lviv, die Polen aus Malopolska und die Franzosen aus Picardie/Nordfrankreich. Nach dem ersten gemeinsamen Abendessen, wurde das Programm für die nächsten 4 Tage vorgestellt. Unsere Hauptaufgabe bestand darin eine Fotocollage zu gestalten. Doch bevor wir in unsere Gruppen, bestehend aus mindestens einem Teilnehmer pro Region, zugeteilt wurden, lernten wir uns näher kennen. Durch ein paar lustige Spiele und die ersten Unterhaltungen ging dies recht schnell und unkompliziert.


Am nächsten Tag durften wir die Stadt Nordhausen erkunden. Jede Gruppe bekam Stadtpläne und einige Aufgaben. Um diese lösen zu können, mussten wir durch die Stadt laufen und nach den richtigen Antwortmöglichkeiten suchen. Danach konnten wir unseren Mut im Kletterwald zeigen und uns in acht Meter Höhe begeben, um zum Beispiel auf einem Holzbalken zu balancieren. Am Montagabend hatten die ca. 40 Teilnehmer Freizeit und konnten neben dem Besuch im Schwimmbad beispielsweise auch Fußball spielen.
Am Dienstag ging es frühmorgens nach Erfurt. Während der Fahrt sangen wir alle gemeinsam die beliebtesten Lieder aus den Charts. In der Landeshauptstadt angekommen besuchten wir das Theater. Dort durften wir hinter die Kulissen schauen und sogar bei einer Probe mit dabei sein. Anschließend stand eine Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn auf dem Programm. Im Europäischem Informationszentrum wurden als nächstes die einzelnen Regionen präsentiert und Geschenke verteilt. Nach zwei Stunden Freizeit fuhr der Bus wieder Richtung Nordhausen. Am Abend stand etwas Spezielles auf dem Plan. Wir besuchten das Nachtmuseum eines alten Tabakspeichers. Es war für alle Teilnehmer ein Erlebnis, sich nur mit Hilfe einer Taschenlampe die Ausstellungsstücke anzusehen. Am Ende des Museumrundgangs gab es zur Überraschung für jeden Waffeln und Tee.
Am Mittwochvormittag besuchten wir die Gedenkstätte KZ Mittelbau-Dora. Es war für uns alle ein unvorstellbares Gefühl, wie schlimm es den Häftlingen während dieses düsteren Kapitels deutscher Geschichte gegangen ist.
Am Nachmittag stellten wir unsere Collagen fertig und überreichten diese der Jury, die die besten Collagen sowie einzelne Bilder prämierte. Doch der Tag der Verabschiedung rückte immer näher.
Am Donnerstag war es leider soweit und wir mussten uns von unseren  neuen Freunden verabschieden. Nach dem Frühstück wurden die letzten Handynummern ausgetauscht und dann ging es für die ersten nach Hause. Der Abschied fiel uns allen schwer, aber wir beschlossen, uns so schnell wie möglich wieder alle zu treffen.
Abschließend bleibt zu sagen, diese 5 Tage waren für alle insbesondere für uns als Schüler des Veit-Ludwig-von Seckendorff Gymnasiums-Europaschule Meuselwitz eine neue Erfahrung. Jeder konnte seine Fähigkeiten hinsichtlich Teamfähigkeit und Sprachwissen verbessern und jeder von uns hat weitere europäische Freundschaften geknüpft. Es war für alle eine tolle Zeit und wir möchten uns im Namen aller bei den Veranstaltern des Jugendtreffs sowie bei den Mitarbeitern der Rotleihmühle bedanken.

Maximilian Starke und Lukas Kaul (Stammkurs A15/2)
Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium-Europaschule Meuselwitz

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 12. November 2014 um 15:29 Uhr  
Banner
Banner
Banner