Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Weihnachtskonzert

E-Mail Drucken PDF

Wie schon in den Jahren zuvor und inzwischen zu einer guten Tradition geworden, luden die Schüler und Lehrer des „Veit-Ludwig-von-Seckendorff- Gymnasiums" zum Weihnachtskonzert am 20.12.2006 in die festlich geschmückte Aula ein.

Ein Wirbeln und Zwirbeln der jungen Künstler machte sich auf dem obersten Gang des Hauses II breit, in den einzelnen Räumen wurde nochmal eingestimmt, eingesungen, letzte Absprachen getroffen und extra Stuhlreihen vor die Aula gestellt, da diese bis auf den letzten Platz besetzt war. Aufregung und Herzklopfen waren deutlich zu spüren. Kurz nach 19.00 Uhr wurde das Konzert durch die Bläsergruppe des JBO Lucka mit dem Lied „ Alle Jahre wieder“ eröffnet, anschließend begrüßte Frau Steinert alle Gäste sehr herzlich. Die beiden Oberschülerinnen Madeline Hecker und Patricia Schunke übernahmen die Moderation und drückten allen Mitwirkenden fest die Daumen. Schüler der 5. bis 12. Klassen hatten ein buntes Programm für das Publikum vorbereitet. Im ersten Teil stellten sich viele junge Künstler mit bekannten Weisen und Liedern auf dem Keyboard, Akkordeon, Klavier und Blockflöte vor. Mit dem Chorgesang „ Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und schönen weihnachtlichen Gedichten wurden die Gäste festlich eingestimmt. Da gerade in der Weihnachtszeit sehr viel musiziert wird und familiäre Traditionen gepflegt werden, stellten auch dieses Mal wieder einige Geschwister ihr Können unter Beweis. So trat Josephine Linke mit ihrer jüngeren Schwester Annegret in einer interessanten Instrumentalbesetzung mit Cello und Saxophon erstmalig auf. Auch klassische Musik ist immer beliebt; Josephine und ihre Mutti Odette brachten eine exzellente „ Sinfonia D-Dur“ von A. Caldara für Cello und Klavier zu Gehör. Eric Bauerfeind, der bereits letztes Jahr mit seinem Bruder vierhändig Klavier spielte, trug diesmal allein eine Sonatine von Kuhlau vor. Ein echter Ohrenschmaus war die Erstdarbietung des Liedes „May the Lord send Angels“- vorgetragen von Lydia Vanheiden, welche schon oft in Veranstaltungen mitwirkte. Ihr Bruder Tim übernahm den Klavierpart. Im weiteren Verlauf des Programms wurde ein besonderer Höhepunkt angesagt, die Geschichte vom Rentier Rudolph. Die Mädchen und Jungen der Klasse 7a gaben nun ihr zweites großes Englisch-Debüt (viele Konzertbesucher erinnern sich an die Szenen von Santa Claus im vergangenem Jahr). Mit ihrer Englischlehrerin, Frau Helm, studierten sie die Texte ein und spielten perfekt das Theaterstück mit eigenen Kostümen und Requisiten vor. Starker Beifall belohnte den Fleiß der jungen Künstler (na dann ist doch für die Zukunft der Nachwuchs junger Schauspieler gesichert…….!.....oder….) Dass unsere Kinder und Jugendliche sehr vielseitig begabt sind, zeigten auch die weiteren Darbietungen. Mit dem Instrumentalstück „Dunkelheit der Nacht“ gab es an diesem Abend eine weitere Premiere. Lisa Scheibner, die das Stück selbst komponierte, setzte sich mit äußerster Konzentration an das Klavier und fesselte für die weiteren Minuten die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Begleitet wurde sie von Lydia Bernoth auf der Querflöte. Mit weiteren bekannten, besinnlichen und auch klassischen Melodien wie z.B. „Süßer die Glocken nie klingen“, „Tal und Hügel sind verschneit“, „Für Elise“, „Ave Maria“ ging das Konzert in den letzten Teil über. Die Mädchen jüngerer und höherer Klassenstufen trugen sicher und galant ihre Gedichte vor. Dabei überzeugten auch die Moderatorinnen mit ihrer Rezitationskunst die Zuhörer und bezauberten sie durch die Klänge des Klaviers. Charmant bedankten sich Madeline und Patricia bei allen Mitwirkenden für die gute Unterhaltung und ebenso bei den Organisatoren und Helfern, die zum Gelingen des Konzerts beitrugen. Mit dem gemeinsamen Gesang „White Christmas“ von I. Berlin klang eine schöne traditionelle Veranstaltung unserer Schule aus. Starker und anhaltender Applaus war der Lohn aller Beteiligten.

Gegen Ende des Konzerts kam unser Namenspatron, Veit Ludwig von Seckendorff (dargestellt von Robin Götze) noch persönlich vorbei. Er war begeistert, mit welcher Freude und Elan sich auch heutzutage viele junge Leute unserer Region für Kunst und Kultur engagieren und sammelte im Anschluss Geld für die Restaurierung des Aula-Flügels.
Allen jungen Akteuren der 5.-12. Klassen sei ganz herzlich gedankt. Ihr habt euren Eltern, Großeltern, Mitschülern, Freunden und allen weiteren Gästen ein interessantes und facettenreiches Programm geboten.
Hoffen wir, dass Ihr den guten Künsten treu bleibt und wir uns bald wieder sehen!!!

Mitwirkende des Weihnachtskonzerts am 20.12.2006
Moderation:

  • Madeline Hecker
  • Patricia Schunke

Rezitation:

  • Jasmin Hartrampf
  • Laura Frost
  • Maria Fiedler
  • Patricia Schunke
  • Madeline Hecker
  • Lydia Vanheiden1
  • Monique Heymann
  • Luise Bittner
    Solisten/ Instrumental:
    • Franziska Frenzel
    • Luise Kremser
    • Irina Löbe
    • Lars Bernoth
    • Annegret Linke
    • Sarina Fischer
    • André Bauer
    • Marius Köhler
    • Eric Bauerfeind
    • Josephine Linke
    • Lisa Scheibner
    • Lydia Bernoth
    • Madeline Hecker

    Bläsergruppe des JBO Lucka:
    • Michael Rosenhain
    • Michael Stötzner
    • Marcel Große
    • Susann Sckur
    • André Taube
    • Hans Taube
    Chor:
    • Maria und Luise Bittner
    • Julia Fritsche
    • Jasmin Kaltofen
    • Sophia Kledzinski
    • Susanne Kohl
    • Sophia und Antonia Teichert
    • Melanie Hoppmann
    • Lisa Scheibner
    • Maria Fiedler
    Gesangssolistin:
    • Lydia Vanheiden

    Theaterstück :
    Leitung: Birgit Helm

    Weitere Mitwirkende waren:

    Tim Vanheiden / Odette Linke / Hans Nitzsche / Heidi Heinze
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 05. Oktober 2007 um 17:49 Uhr  
Banner