Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Das Müllprojekt der 6. Klassen

E-Mail Drucken PDF

In diesem Bericht möchte ich über die Erlebnisse unserer Klassenstufe in der Projektwoche vom 7.4. bis 11.4.14 zum Thema „Alles Müll“ berichten.

 Am Anfang der Projektwoche gaben uns die Klassenlehrer in der Klassenleiterstunde ein paar Informationen zum Ablauf des Projekts. In zwei Gruppen eingeteilt hörten wir anschließend einen Vortrag zum „dualen System“. Anhand von Folien erklärte uns Herr Hebel von der Stadtverwaltung Altenburg die Abläufe des Recyclings von Müll, wie Papier, Glas und Plastik.

In allen Fächern beschäftigten wir uns in unterschiedlicher Weise mit Müll. Im Russisch- und Französischunterricht lernten wir Müllvokabeln und gestalteten damit ein Trimino. Gedichte zum Thema „Müll“ schrieben und illustrierten wir in Deutsch. Frau Nachtigall sprach im Geschichtsunterricht darüber, ob es im Altertum Müllprobleme gab und über die Frisch- und Abwasser Ver- und Entsorgung in Rom. In Mathematik bearbeiteten wir Aufgaben zu den Müllmengen In Thüringen, die Ergebnisse stellten wir in einem Diagramm dar. In M-N-T erklärte uns Herr Schallock, dass weltweit ca.100 Millionen Althandys ungenutzt sind. Das bedeutet, dass viele Wertstoffe (vor allem Metalle und Edelmetalle) nicht wieder verwertet werden können. Ein Plakat über die richtige Mülltrennung gestalteten wir im Englischunterricht. Bei Frau Heinze im Fach Musik schrieben wir einen Müll-Rap. Im Kunstunterricht bastelten wir aus Kartons Müllmonster, die wir in Ethik vorstellten. 10 Gebote zum richtigen Umgang mit Müll wurden in Religion formuliert.

Den Abschluss der Projektwoche bildete die Präsentation der Arbeitsergebnisse vor den anderen 6. Klassen: Beispielsweise trug die Klasse 6a die Müll-Gedichte vor, die Klasse 6b erzählte ihre „Geschichten aus der Perspektive eines Mülleimers“ und die Klasse 6c präsentierte eine Müllmodenschau. Die Exponate dafür hatten sie aus alten Kleidungsstücken neu zusammengenäht.



 Die Projektwoche war interessant und eine willkommene Abwechslung im Schulalltag. Wir haben fächerübergreifend jede Menge Nützliches über den Müll erfahren und Kreatives gestaltet.

Nils Brunner, Kl. 6a

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Mai 2014 um 11:04 Uhr  
Banner
Banner