Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Veit-Ludwig-von-Seckendorff

E-Mail Drucken PDF

Die Biografie unseres Namenspatrons

Veit Ludwig von Seckendorff

 

alt

 

20. Dezember 1626

Veit Ludwig von Seckendorff wird in Herzogenaurach, bei Erlangen, geboren

1642

Sein Vater wird wegen des Verdachts auf Verrat enthauptet. Seit 1631 diente er im schwedischen Heer.

bis 1645

Veit Ludwig studiert Philosophie, Theologie, Rechtwissenschaft und Geschichte in Strassburg.

1645

Er tritt seinen Dienst am Hof zu Gotha an.

1664

Herzog Moritz von Sachsen - Zeitz beruft Veit Ludwig in seine Dienste und ernennt ihn zum Konsistorialratspräsidenten.

1676

Kauf der Meuselwitzer Wasserburg. Er lässt sie abreißen und an gleicher Stelle ein neues Schloss als Dreiseitenhof errichten.

1681

Er legt alle seine Ämter, bis auf das Amt des Landschafts- u. Steuerinspektors in Altenburg, nieder, da er der Wissenschaft dienen wollte.

1682

Veit Ludwig zieht in sein Meuselwitzer Schloss ein. Er verfasst theologische Werke, versucht sich aber auch als Dichter.

1688

Nach dem Buch "Der Fürstenstaat" erscheint sein erstes Buch über die Luthergeschichte.

1688 bis 1692

Er beschäftigt sich auch mit der Gesundheit der Menschen, kleidet arme Kinder neu ein oder spendet Meuselwitz Geld.

18. Dezember 1692

Veit Ludwig von Seckendorff stirbt in Halle und wird am 30. Dezember in der Martinskirche in Meuselwitz beigesetzt.

1692

Sein Neffe Generalfeldmarschall und Reichsgraf Friedrich Heinrich v. Seckendorff (1673 - 1763) erbt das Rittergut u. Schloss zu Meuselwitz. Er lässt das Schloss erweitern und einen Schlosspark im französisch- holländischen Stil anlegen.

1724 bis 1727

Friedrich Heinrich lässt das Schloss als Barockschloss umbauen, der Park wird ausgebaut und die Orangerie entsteht.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 13:17 Uhr  
Banner
Banner
Banner