Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Grundschultage 2006

E-Mail Drucken PDF

Im Zeitraum vom 11. bis 20.Dezember 2006 öffneten wir unsere Schule wieder für die Viertklässler der Grundschulen in Kayna, Lucka, Meuselwitz, Posa, Rositz und Wintersdorf. Unter Führung eines Teams aus der Klasse 10b konnten sie sich in der Schule umschauen, ihre Fähigkeiten testen und bekamen auch Unterhaltsames geboten.

 Wie schon im letzten Schuljahr fanden auch dieses Jahr die mittlerweile traditionellen Projekttage "Wir besuchen eine Europa-Schule" für Grundschüler der 4. Klassen an unserem Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium statt.
 An diesen sechs Tagen im Zeitraum vom 11. bis 20.12.2006 waren Frau Helm und Frau Nachtigall als leitende Lehrer beteiligt, unterstützt durch zehn Schüler der Klasse 10b: Benjamin Bartels, Anne Broschwitz, Nicole Dobler, Julia Fischer, Sarah Götze, Robin Götze, Marcel Goßmann, Shireen Morgner, Cindy Oertel und Maxi Ziegler als Betreuer für die jungen Besucher.
 Diese kamen zusammen mit ihren Lehrerinnen und teilweise auch Eltern aus den Grundschulen Meuselwitz, Wintersdorf, Posa, Lucka, Rositz und Kayna.
 Das Programm begann mit einer Begrüßung durch Robin Götze alias Veit Ludwig von Seckendorff. Daraufhin folgte die Begrüßungen in den Sprachen Englisch, Italienisch, Latein, Russisch und Französisch. Zur Erinnerung wurde noch ein Klassenfoto gemacht.
 Dann waren die Schüler bereit für eine kleine, informative Führung durch unser Schulhaus mit allgemeinen Informationen zu unserer Schule, Erläuterungen zum Comenius-Projekt, zu den Schulpartnerschaften und sportlichen Wettbewerben. Daran schloss sich ein Besuch im Sekretariat und bei unserer Schulleiterin, Frau Steinert, an. Ausführlich informiert konnten unsere Schützlinge anschließend in einem Quiz ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Für eine richtige Antwort gab es als Belohnung eine kleine, süße weihnachtliche Überraschung. Da man nie genug lernen kann, setzten wir unser Programm mit dem Schnupperunterricht in Italienisch und Russisch fort. Ausgerüstet mit einem "Schülerlehrer" der Klasse 10b erlernten die Grundschüler jeweils ein paar Worte der beiden Sprachen, was ihnen sehr viel Spaß bereitete.
 Aller Fleiß und Ehrgeiz wurde mit einer kleinen Pause im neu gestalteten Aufenthaltsraum belohnt. Hier konnten sich die Lehrer und Eltern bei einer Tasse Kaffee stärken und die Schüler beim selbst mitgebrachten Frühstück erholen.
 Aber wir wollten ja möglichst viel von unserer Schule zeigen und so war unser nächster Programmpunkt ein Besuch im naturwissenschaftlichen Unterricht. Frau Schmidt, Herr Löser oder Herr Schallock begeisterten die Schüler mit Experimenten in ihren Fachgebieten. Außerdem gab es in der Aula Rätsel zum Thema "Europa" bzw. in englischer Sprache zu lösen. Der Höhepunkt des Tages war für die Grundschüler in der 4. Stunde, wofür wir ein kleines mehrsprachiges Programm vorbereitet hatten. So führte die Klasse 7a das Stück „Rudolph - the red-nosed reindeer“ auf und die Russischschüler der Klasse 8 die Geschichte eines Lebkuchens.
 Aber unsere Gastschüler sollten nicht nur zuschauen, sondern auch selbst mitmachen. Dazu hatte die Klasse 10b ein englisches Lied ausgewählt, das man nicht nur singen konnte, sondern sich auch entsprechend des Textes dazu bewegen konnte.
Dann war es auch schon Zeit zum Abschied. Als Abschiedsgeschenk erhielten unsere kleinen Gäste das am Morgen gemachte Foto und eine Gruppe verlangte sogar noch "Autogramme" ihrer Betreuerschüler.
 Inzwischen sind die Projekttage schon wieder Geschichte. Und obwohl diese sehr anstrengend waren, haben alle viel Spaß gehabt und wir hoffen, dass diese Tage auch weiterhin so interessiert angenommen werden. Bestimmt werden wir im nächsten Schuljahr den einen oder anderen Schüler der Grundschulen an unserem Gymnasium begrüßen können.

 


 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Mai 2013 um 15:59 Uhr  
Banner