In Meuselwitz und zugleich in Japan – Videokonferenzen machen vieles möglich!

Am 14.12.21 war es für mich keine Mühe, noch früher aufzustehen als sonst: bereits um 4 Uhr morgens klingelte der Wecker. Doch die Vorfreude trieb mich aus dem Bett: Meine Freundin Kim Mawer, die an der kaiserlichen Universität Osaka (Handai), Japan, den internationalen Kurs „Globale Fragen in der Bildung“ unterrichtet, hatte mich gebeten, als Gastdozentin von meinen Erfahrungen als Lehrerin in Zeiten der Pandemie zu berichten. Somit trat ich kurz nach 5 Uhr dem Zoom-Meeting bei, um 5.30 deutscher Zeit, aber 13.30 japanischer Zeit, begann der englischsprachige Kurs. Aufgrund der Pandemie schalten sich dort die Studenten momentan per Videokonferenz dem Unterricht zu.

Weiterlesen: In Meuselwitz und zugleich in Japan – Videokonferenzen machen vieles möglich!