Tag der offenen Tür

Lernen am anderen Ort

Klassenfahrt Klasse 6 nach Kloster

Vom 12. bis 16. September 2016 fuhren alle Schüler der Klassenstufe 6 des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums bei hochsommerlichen Temperaturen ins Schüler-Erlebnis-Zentrum nach Kloster/ Saalburg-Ebersdorf.

Fünf Tage lang wurde die Teamfähigkeit der Schüler auf die Probe gestellt. Dabei mussten verschiedene spannende Aufgaben bewältigt werden, unter anderem Floßbau, Kanu-Touren zur Erkundung der Bleilochtalsperre oder die Orientierung  im Wald zu verschiedenen Tageszeiten.
Letztendlich konnten viele das Fazit ziehen: Gemeinsam kann man mehr erreichen als allein und sogar Ängste überwinden!

Lyrik- Workshop am Seckendorffgymnasium

Am Mittwoch, dem 24.08.2016, besuchte uns die freie Autorin Nancy Hünger aus Erfurt. Die weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannte Schriftstellerin erhielt  jüngst das Harald-Gerlach-Stipendium des Freistaates.
Am Beginn der Veranstaltung sagte sie, dass es ihr eine große Freude gewesen sei, Meuselwitz einen Besuch abzustatten, der Geburtsstadt ihres literarischen Vorbilds Wolfgang Hilbig.
Sie gestaltete mit uns Schülerinnen des Kurses Darstellen und Gestalten einen Lyrik- Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wortklang", initiiert von der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen- Thüringen und des Lese- Zeichen e. V.
Neben dem Vortragen eigener Gedichte gelang es ihr, auch uns zu ersten lyrischen Versuchen zu motivieren, was sich am folgenden Beispiel zeigt:

Die Nacht
Ich bin erwacht durch das Rauschen der Nacht,
durch das Laufen und Raufen dort unten,
durch das Verladen der Frachten am Hafen,
durch das Pfeifen des Windes durch die Straßen.
Ich bin erwacht durch das Rauschen der Nacht.

Diese Veranstaltung war eine sehr schöne, interessante Erfahrung für uns, die sicherlich nicht die letzte dieser Art an unserer Schule gewesen sein wird.

Clara Gerschel, Kl. 9a

Schule mit Kultur? – JA!

Unser Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz hat sich erfolgreich um die Teilnahme am Projekt „Kulturagenten für kreative Schulen“ beworben, mit dem Ziel, verstärkt Kultur in den schulischen Alltag zu integrieren.
Deshalb trafen sich am 25./26. August 2016 Vertreter aller Schulklassen zu einem „kreativen Brainstorming“, einem Workshop.
Zuerst wurden gemeinsam Mindmaps angefertigt, in denen das Wissen zum Begriff „Kultur“ festgehalten wurde. Daraufhin haben die Schüler zusammentragen, was ihnen in diesem Zusammenhang an der Schule fehlt oder was sie persönlich stört.
Im nächsten Schritt galt es zu überlegen, welche Möglichkeiten zur Veränderung es gibt.
All die gesammelten Ideen wurden dann in kreativen Arbeiten dargestellt und kurz vorgestellt.
Mit diesen Anregungen hoffen alle Beteiligten auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Team der „Kulturagenten“ in den kommenden drei Jahren.

Charlotte Müller und Laura Vogel, A17/1

Wandertag nach Würchwitz

Wir, die 6a des Veit-Ludwig-von-Seckendoff-Gymnasium Meuselwitz, wanderten mit Frau Nützel, Frau Nottrott, Frau Deutrich und Frau Stanik am Dienstag, den 21.6.2016 von der Schule durch Oelsen an Kirschbäumen vorbei und über eine große gemähte Wiese nach Würchwitz. Unterwegs erzählte Lilli vom Kleefest und Leon stellte uns das Schubart-Denkmal vor.
Angekommen in Würchwitz gingen wir zum Milbenmuseum. Dort durften wir den teuersten Käse der Welt auf ganz frischem Brot verkosten und betrachteten die Milben auch unter dem Mikroskop.
Anschließend ging es weiter, am Milben-Denkmal vorbei, zum Weingut Triebe. Dort tranken wir einen leckeren roten Traubensaft. Danach gab uns Frau Triebe eine interessante Führung: Sie zeigte uns die riesigen Maschinen und die Kelterei. Mit einem Eis unseres Geburtstagskindes Lilli verließen wir den Vierseitenhof.
Zum Abschluss fuhren wir mit dem Bus zurück nach Meuselwitz. Wir bedanken uns bei Frau Deutrich für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung dieses tollen Tages.

Im Urlaub durch Europa

Anlässlich der Europawoche berichteten die Schüler der 6. Klassen des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz am Montag, den 2. Mai 2016, in den ersten beiden Unterrichtsstunden von einem Urlaub in Europa, was sie dort gemacht haben, und von Spezialitäten des Landes.
Alle waren gespannt darauf, was die anderen schon so alles erlebt haben und was sie Neues über die verschiedenen Länder hören würden. In der Klasse 6a erzählten die Schüler zum Beispiel von Österreich, Bulgarien, Spanien, Polen oder von der Ostsee und orientierten sich auf einer Karte. Doch leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei.

Jeremy Rothe, 6a

Der Stadtspaziergang

Am Montag, den 20. Juni 2016, erkundeten wir, die Klasse 6a des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz, gemeinsam mit unserer Klassenlehrerin Frau Nützel und Frau Schmidt auf eine besondere Art die Stadt Meuselwitz: Die Schüler, die aus Meuselwitz stammen, hielten kurze Vorträge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten.
Auf dem Weg zur Freiwilligen Feuerwehr hörten wir etwas zu Rathaus, Marktplatz und Martinskirche. Bei der Feuerwehr bekamen wir eine tolle Führung. Vor allem die Fahrzeuge waren sehr interessant. Besonders viel Spaß hatten wir, als wir mit dem Wasserschlauch spritzen durften.
Die nächste Station waren die Bergbaumaschinen beim Z III, wo wir etwas über Kohleabbau und –verarbeitung in und um Meuselwitz erfuhren. Anschließend gingen wir in den Seckendorff-Park und hörten interessante Vorträge über die Grotte, die Orangerie und das ehemalige Schloss samt Mühle. Zum Abschluss hatten wir etwas Zeit für eine Erholungspause auf dem Spielplatz.