Tag der offenen Tür

Lernen am anderen Ort

Wanderung nach und in Lucka

Am Dienstag, dem 2.7.2019, wanderte die Klasse 6a des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums Meuselwitz in Begleitung von Frau Nützel, Frau Heinze und Frau Weck unter Führung von Lucas Böhme und Tim Müller von Meuselwitz nach Lucka. Unterwegs zeigte uns Florian Wicker Abkürzungen. Das angenehm warme Wetter und der leichte Wind sorgten dabei für gute Stimmung.
Nachdem wir vor allem die Natur genossen hatten, legten wir bei Familie Böhme eine Pause ein, wo wir fürstlich empfangen und bewirtet wurden. Frisch gestärkt lauschten wir den Erklärungen von Lucas und Tim, die uns auf etliche Sehenswürdigkeiten in Lucka hinwiesen. So erfuhren wir natürlich auch Näheres über die Kirche und den Brunnen und kamen auch am ehemaligen Heimatmuseum vorbei. Zum Abschluss gab es noch zwei Kugeln Eis für jeden. Doch zurück fuhren wir mit dem Bus.

Klasse 6a

„Augen auf bei der Berufswahl“

hieß es auch am 2. Juli während unseres Besuches in der bluechip AG Meuselwitz. Vom Namen her war uns die ortsansässige Computerfirma natürlich bekannt. Erstaunt waren wir dann aber doch über die Größe des Unternehmens mit 240 Mitarbeitern.
Wir erlebten einen äußerst informativen Tag. So erfuhren wir einiges über die neuesten Computer der Firma, erhielten einen Einblick in die Tätigkeit eines Produktmanagers, lernten bei einem Betriebsrundgang das Innenleben der Firma kennen, probierten den Umgang mit einer VR-Brille, versuchten die Hardware eines PCs an Ort und Stelle zu installieren und erfuhren Erstaunliches über die weltweit existierenden Gefahren von Cyberpiraterie. Zwei von uns hätten am liebsten gleich einen Ausbildungsvertrag unterschrieben, behalten sich auf alle Fälle die Möglichkeit der Durchführung eines Ferienjobs und Praktikums vor. Selbst für die zunächst wenig Interessierten unter uns gestaltete sich der Tag sehr abwechslungsreich und kurzweilig.

Sandra Schlesinger
Klasse 9b

Drei Tage im Zeichen der Berufsorientierung

Am 26. und 27. Juni 2019 besuchten wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9, die AWA in Altenburg. AWA bedeutet Aus- und Weiterbildung in Altenburg und stellt einen Kooperationspartner in der praxisnahen Berufsorientierung dar.
Wir erweiterten und testeten unser Wissen und Können in den Arbeitsbereichen Kunststoffe, Metallverarbeitung und Informatik, Konstruktion und am Computer. Unter Anleitung der Gruppenleiter bearbeiteten wir selbständig oder im Team die uns gestellten Aufgaben. Einige von uns waren vor allen von den praktischen Aufgaben sehr begeistert, verrichteten wir doch so manchen Arbeitsgang erstmalig. Für uns alle waren die beiden Tage gefüllt mit neuen Eindrücken und Erfahrungen und öffneten unseren Blick in für uns bis dahin unbekannte Berufsfelder.

Marie Eder
Klasse 9b

Shakespeare am Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Meuselwitz

Am 17.6.2019 präsentierten die 27 Schülerinnen der Kurse Darstellen und Gestalten Klasse 10 Shakespeares Stück "Ein Sommernachtstraum" im Lutherhaus unserer Stadt. Den Schauspielerinnen gelang es auf wunderbare Weise das Publikum mit ihrem Abschlussprojekt zu begeistern.
Wir bedanken uns beim Pfarramt für die freundliche Unterstützung durch Bereitstellung der sehr ansprechenden und gepflegten Räumlichkeiten.
S. Bayer/ K.-S. Schmidt

Fotos: T. Neumann, S. Bayer

Die Europa Rallye am 06.05.2019

Für die 5. Klassen ging es am 06.05.2019 in der 3. und 4. Stunde in den Seckendorff Park, wo schon die 9. Klassen mit der Europa Rallye auf sie warteten. Wir wurden in 3er und 2er Gruppen aufgeteilt und mussten uns einen Gruppennamen ausdenken. Jede Gruppe musste dann die von den Neuntklässlern vorbereiteten Stationen bewältigen.

Weiterlesen: Die Europa Rallye am 06.05.2019

Unsere Sprachreise nach Hastings - Abi2024

Montag: Anreise
Die 7. Klassen trafen sich am Montag, dem 11. März 2019 um 04:45 Uhr, um ihre Sprachreise nach Hastings in Südengland anzutreten. Pünktlich 05:00 Uhr ging es los.
Die meisten waren noch sehr müde, dennoch super glücklich und gespannt.
Durch „Wahrheit oder Pflicht“, „Stadt-Name-Land“, Musikhören und Quatschen vertrieben wir uns die Zeit. Am späten Abend erreichten wir dann endlich die Fähre in Calais und setzten nach Dover über. Nach weiteren zwei Stunden Fahrt kamen wir endlich in Hastings gegen 00:00 Uhr an.
Unsere Gasteltern standen bereit, um uns in unser „Zuhause für eine Woche“ zu fahren.

Weiterlesen: Unsere Sprachreise nach Hastings - Abi2024