Tag der offenen Tür

Lernen am anderen Ort

Die Klasse 8b zu Besuch bei Dieter Neumanns Fotolabor-Ausstellung

Möchte man heutzutage ein Foto vor sich liegen haben, geht das schnell und unkompliziert – Handy raus, Schnappschuss machen, Handy über Kabel mit dem Computer verbinden und Bild ausdrucken wäre eine vieler Varianten. Doch früher war das nicht so einfach, wie wir, die Klasse 8b erfahren durften. Zusammen mit unserer Klassen- und Kunstlehrerin Frau Osiewacz besuchten wir, passend zu unserem Unterrichtsthema „Fotografie“, Dieter Neumanns Fotolabor-Ausstellung in der Georgenstraße in Meuselwitz. Dort zeigte er uns viele alte Apparate aus verschiedenen Jahrzehnten und erklärte uns mit allen Geräten und Materialien, wie in den Nachkriegsjahren bis zur Wende Schwarz-Weiß-Bilder entwickelt wurden, unter anderem bestaunten wir auch Platten-, Studio- und Falten- bis hin zu Spiegelreflexkameras. Damals benötigte man von der Filmentwicklung bis zum fertigen Papierbild ca. 1,5 Stunden Zeit, was uns, die Generation der von Technik Verwöhnten, sehr verblüffte. Für diesen hochinteressanten Einblick möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Herrn Neumann bedanken, anderen Schulklassen können wir nur weiterempfehlen, einen Blick auf seine Ausstellung zu gewinnen, denn solche Apparate sind außerhalb des Museums nur noch selten zu sehen.


Tina Neumann, Klasse 8b
 

Exkursion nach Dresden

Am 14. Dezember führten die Klassen 8a und 8b eine Exkursion nach Dresden durch. Nach einer ca. 2- stündigen Fahrt  kamen wir am Zwinger, am sogenannten „Kronentor“, an. Dort warteten bereits zwei Stadtführerinnen auf uns. Unter dem Motto „Barocke Bauten“ besichtigten wir unter anderem den Zwinger, die Frauenkirche und viele andere Gebäude der Innenstadt. Uns wurden nicht nur die Merkmale der barocken Architektur erklärt, sondern wir erfuhren auch sehr Interessantes über die Lebensweise der Menschen in dieser Zeit. So wurden uns z.B. der barocke Tanz vorgestellt, den wir, wie auf den Bildern zu sehen ist, nachahmen durften. Nach der Stadtführung hatten wir Freizeit. Einige gingen auf den Weihnachts- bzw. Striezelmarkt und andere machten eine kleine Shopping-Tour. Als eine Stunde abgelaufen war, machten wir uns auf den Weg zum Hygienemuseum. Dort erfuhren wir viel über den "Gläsernen Menschen." Wir durften z.B. testen wie es ist alt zu sein und nicht mehr aufrecht gehen zu können oder wir konnten andere Spiele ausprobieren. Leider war unsere Zeit zu kurz. Gern hätten wir noch einige Experimente mehr durchgeführt.
Aber die Rückfahrt entschädigte uns. Der Busfahrer drehte coole Musik laut auf und wir sangen und klatschten während der ganzen Fahrt. Es war eine wahnsinnig tolle Stimmung im Bus. Dieser Tag wird bestimmt allen lange in Erinnerung bleiben.

Pauline Kirsch 8a und Niklas Luft 8b

Workshop mit Spiel und Spaß

Am Freitag, dem 25.11.2016, fand ein Workshop zum Thema Darstellendes Spiel in der Aula unseres Gymnasiums statt, bei dem die Schüler der 9. Klasse aus dem Unterrichtsfach Darstellen und Gestalten beteiligt waren.
Der Workshop sollte uns helfen, unsere Bühnenpräsenz zu verbessern. Dabei holten wir uns Hilfe vom Theaterpädagogen Herrn  Schönherr, der uns die Schauspielerei auf sehr anschauliche Art und Weise näher brachte und zeigte, dass es mehr bedarf, als nur einen Text auswendig zu lernen.

Weiterlesen: Workshop mit Spiel und Spaß

Bundesweiter Vorlesetag 2016 in Meuselwitz und Umgebung

Am 18.11.2016 besuchten die Schülerinnen des Kurses Darstellen und Gestalten Klasse 9 die Grundschulen in Meuselwitz, Lucka, Wintersdorf und Posa, um den Kindern der Klassen 1 bis 4 aus selbst ausgewählten Kinderbüchern vorzulesen. Requisiten, Rätsel und kleine Spiele ergänzten diese sehr gelungenen Lesebeiträge und die jungen Zuhörer waren begeistert. Ziel dieser jährlichen bundesweiten Aktion ist es, bei den Kindern Interesse für das Lesen zu wecken und ihre Phantasie anzuregen.

Weiterlesen: Bundesweiter Vorlesetag 2016 in Meuselwitz und Umgebung

„Bilge Nathan“

Am Freitag, dem 11.11.2016, erlebten wir Neuntklässler des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums ein sehr außergewöhnliches Theaterstück. „Bilge Nathan“, der Titel des Stückes, ist türkisch und bedeutet „Nathan der Weise“.

Weiterlesen: „Bilge Nathan“

Lernen am anderen Ort - Leipzig

Am 26.Oktober 2016 unternahm unsere Klasse 7b eine Exkursion in das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig, um nähere Informationen über mittelalterliches Stadtleben zu erfahren.
Bevor diese Veranstaltung startete, führten wir einen Stadtrundgang durch die Innenstadt durch. Den organisierten wir in Eigenregie. Einige von uns hatten kleine Vorträge zu diversen Sehenswürdigkeiten vorbereitet und hielten sie an Ort und Stelle. Stationen auf unserem einstündigen Rundgang waren die Thomaskirche, die neu erbaute Uni-Kirche, die Nikolaikirche, das Gewandhaus und die Oper.

Weiterlesen: Lernen am anderen Ort - Leipzig