Tag der offenen Tür

Lernen am anderen Ort

Klangprojekt Klasse 5b

Wir, die Kinder der Klasse 5b, hatten am Donnerstag, dem 22.11. und Freitag, dem 23.11.2018, dank des Kulturagenten Programms, ein Klangprojekt in unserer Schule. 
Bei dem  Projekt haben wir verschiedene Instrumente kennengelernt und auf ihnen Takt- und Rhythmusspiele gespielt.

Weiterlesen: Klangprojekt Klasse 5b

BUNDESWEITER VORLESETAG 2018

Am Freitag, dem 16.11.2018, besuchten die Schülerinnen des Kurses Darstellen und Gestalten Klasse 9 unseres  Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums Meuselwitz die Grundschulen Meuselwitz, Lucka, Wintersdorf und  Posa, um den Erst- bis Viertklässlern aus selbstausgewählten Büchern vorzulesen und den Kindern Freude am Lesen zu vermitteln.

Weiterlesen: BUNDESWEITER VORLESETAG 2018

Zu Gast beim MDR

Am 7. und 8. September besuchten die Kurse 9 und 10 des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten unseres Gymnasiums den MDR in Leipzig. Ziel dieses Lernens am anderen Ort war es, grundlegende Techniken der Bühnenpräsenz und des Sprechens auf der Theaterbühne zu trainieren. Ekkehard Vogler vom MDR gelang es auf sehr vergnügliche Art und Weise, die Schülerinnen zu motivieren, ihre Stimme einzusetzen und auch musikalisch aktiv zu werden.

 

S. Bayer

Wolfgang Hilbig am Gymnasium in M.

In zahlreichen seiner Werke beschreibt Wolfgang Hilbig seine Heimatstadt Meuselwitz und nennt diese M.
Am 1.6.2018, kurz vor seinem 11. Todestag, hatten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-11 unseres Gymnasiums die Gelegenheit, sich mit dem Werk des Büchner- Preisträgers auseinanderzusetzen. Organisiert durch die Wolfgang-Hilbig-Gesellschaft e. V. führten Dr. Birgit Dahlke (Humboldt-Universität Berlin) und Dr. Stephan Pabst (FSU-Jena) einen Workshop durch, der die Jugendlichen für Lyrik und Prosa des Dichters sensibilisierte und in ein angeregtes Gespräch führte. Vielen Dank an Herrn Volker Hanisch, der maßgeblich an der Organisation dieser interessanten Veranstaltung beteiligt war.

Sylvia Bayer

Das erste Schuljahr am Gymnasium ist geschafft

Die Klasse 5b des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasiums  erlebte in der letzten Schulwoche zwei geniale Tage am Hainbergsee.
Am Dienstag, dem 26.Juni 2018, haben die Schüler der Klasse 5b mit der 5a verschiedene Rätsel zu fast jedem Schulfach gelöst. Dazu fanden wir uns in sechs Gruppen am Hainbergsee ein und bearbeiteten die verschiedenen Themen, die nicht nur für das Köpfchen waren, sondern auch den Teamgeist forderten. Aber auch für die Sportlichen war etwas dabei, zum Beispiel die Station „Tarzan und Jane“. Wir hatten alle viel Spaß daran,  die lustigen Aufgaben zu lösen. Herr Müller (unser Sportlehrer und der Leiter des Tages) wertete dann letztendlich alles aus. Und die Sieger des Tages waren: DIE WILDEN HÜHNER. So ging ein Schultag mal auf eine andere Weise zu Ende.
Am Donnerstag, dem 28.Juni 2018, hat die Klasse 5b ihr erstes Abschlussfest am und auf dem Wasser gefeiert. Da der größte Teil der Klasse noch nichts über das Segeln wusste, musste Alwin, der Sohn des Segelchefs, uns erst einmal etwas darüber erzählen. Danach ging es auch schon los. Da Jungs und Mädchen getrennt gefahren sind, hieß es „Ladys first“, also zogen die Mädels die Schwimmwesten an und stiegen auf das Segelboot. Die Jungs haben in der Zwischenzeit gespielt und Bootsknoten geübt. Als die Gruppe der Mädchen dann losfuhr, hat Alwin sie mit seinem eigenen Boot „Arielle“ begleitet und auch gezeigt, wie man sich beim Kentern verhalten muss. Zwei Bootsführer erklärten uns, wie sich ein Segelboot steuern und lenken lässt und somit konnten sowohl die Mädchen, aber auch die Jungs das Boot selbstständig führen, was sehr viel Spaß machte. Im Anschluss haben wir noch gegrillt, die köstlichen Salate verspeist und unser tolles Abschlussfest ausklingen lassen.
Unser Dank gilt in erster Linie Familie Oehler, die uns diesen interessanten Tag überhaupt ermöglicht hat sowie allen Eltern, die uns unterstützt haben.

Marissa Blank

Doktor Johannes Faust zu Gast am Meuselwitzer Gymnasium

Am Montag, dem 28.05.2018, wurde den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 6/7 eine der wohl spannendsten und interessantesten Figuren der Weltliteratur, Doktor Johannes Faust, vorgestellt.
Andreas Bille vom Marionettentheater Bille gastierte in der Aula unseres Gymnasiums und faszinierte die Zuschauer, indem er die farbenfrohen Puppen zum Leben erweckte. Die unterschiedlichsten Charaktere und die dazugehörigen Stimmen wurden durch nur einen Spieler auf der Bühne lebendig, Faust, Mephisto, Fitzliputzi, Wagner und natürlich Hans Wurst, um nur die wichtigsten zu nennen, ließen die ca. 90 Minuten Aufführungsdauer an keiner Stelle langweilig werden.
Der abschließende Applaus beendete diese besondere Deutschstunde.

Sylvia Bayer