Herzlich Willkommen

im Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium - einzige offizielle Internetrepräsentanz der Schule - Praktikumsschule 2015-16 der Friedrich-Schiller-Universität Jena

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wie der Zucker auf den Tisch kommt

E-Mail Drucken PDF

Habt ihr euch nicht auch schon mal gefragt, wie der Zucker zu euch auf den Tisch kommt? Unser Biologiekurs bekam am 17.11.2014 in der Zuckerfabrik der Südzucker AG  in Zeitz Antworten auf diese Frage. Nach dem wir auf dem Betriebsgelände ankamen und die Schutzkleidung, bestehend aus Helm und Warnweste, angelegt hatten, sahen wir einen kleinen Film, der uns auf die Arbeit der Zuckerfabrik einstimmte und die Firma Südzucker vorstellte.

Danach machten wir einen Rundgang, bei dem wir alle Bereiche der Rübenverarbeitung anschauten. Täglich werden im Zeitzer Werk während der Kampagne in der Erntezeit bis zu 12500 Tonnen Zuckerrüben verarbeitet. Zuerst besuchten wir den Lagerplatz der angelieferten Rüben und sahen dann, wie die Rüben nach erfolgter Qualitätskontrolle gewaschen und geschnitten wurden. Weiter ging es beim Kristallisieren, wo der Rohsaft schrittweise zu Zuckerkristallen verarbeitet wird. Fleißig dokumentierten wir alle Vorgänge, um das an diesem Tag gelernte im Unterricht anzuwenden. Es war sehr interessant, die technologischen und logistischen Abläufe der Herstellung eines so vielseitigen und wichtigen Produkts hautnah zu erleben. Immerhin liegt der jährliche  Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland bei ca. 35 Kilogramm. Schließlich bekamen wir an unserer letzten Station, dem Auslieferungslager, auch noch einige Kostproben verschiedener Zuckerprodukte der Südzucker AG überreicht, die in der bevorstehenden Adventsbäckerei sicherlich ihre Verwendung finden werden.     
An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Firma Südzucker, dass sie uns die Einblicke gewährte und bei unserem Biologielehrer Herrn Schallock für die Organisation des Wandertages.


Lisa Gerth, Klasse 11

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. November 2014 um 07:59 Uhr  
Banner